PottMusik-Sampler Nr. 1

Der erste PottMusik-Sampler ist da! Alle Songs stehen zum freien Download zur Verfügung. Wir bedanken uns hiermit bei allen Künstlern und Bands fürs mitmachen!!!



PottMusik-Sampler Nr.1

1. The Day - Feel So Good
2. Domingo - You And I
3. John Hubertus - Take My Leave
4. Helmolt - Suchst Du Mich Auch?
5. Schlakks - Heimatgefühl
6. Nepomuk - Shot Down Für Marky
7. Ben Hermanski - Marry A Dancer
8. I Am The River - Time Zones And Datelines
9. Zirkus - Next Time 





Ben Hermanski

Künstler: Ben Hermanski  
Genre: Singer/Songwriter  
Heimat: Recklinghausen

Tonträger: Penny Farthing EP  
Infos: www.benhermanski.de

Ben Hermanski ist ein Naturbursche, gefangen im Körper eines Städters. Wenn es nach ihm ginge, würde Meerwasser in unsere Waschbecken fließen und Autobahnen wären reißende Flüsse. Aber solange er noch auf der Suche nach dem perfekten Leuchtturm als Hauptwohnsitz ist, muss er sich eben mit Geschichten behelfen. Geschichten über Seemänner, Fische und Lagerfeuer. Über die Sehnsucht nach dem Natürlichen im Alltäglichen und dem Menschlichen in einer chaotischen Welt, in der hölzerne Dinge keine Rolle mehr zu spielen scheinen.
Wäre Ben Hermanskis Musik ein Getränk, dann wäre sie Tee mit einem ordentlichen Schuss Whisky. Sie ist herzerwärmend und rau, und genau das, was man an einem kühlen Herbstabend dabei haben möchte. Ben erzählt Geschichten von Seemännern, Raubtieren und fernen Ländern und sucht dabei doch immer nach dem Alltäglichen im Besonderen. Und genauso wie das alltägliche Leben sind seine Wortbilder mal leicht wie der Duft nach Äpfeln und Orangen, mal pusten sie einem salzige Meeresluft ins Gesicht.

Utopian Orchestra

Künstler: Utopian Orchestra
Genre: Soul, Jazz, Pop  
Heimat: Witten

Infos: Utopian Orchestra

Utopia (griech. οὐτοπία utopía „die Nicht-Örtlichkeit“), ein Ort an den man sich sehnt, der in der Phantasie entsteht aber in seiner Wunderbarlichkeit unerreichbar bleibt. Ein Ort voller Luftschlösser, Schlafwandler und Tagträumer.

Mit einer besonderen Mischung aus Soul-, Jazz-, Pop- und Electroelementen nimmt das Utopian Orchestra uns mit auf die Reise ins Wunschtraumnirgendsland. Den Ort an dem Bilder, Farben, Klänge und Melodien entstehen um genauso schnell wieder zu verschwinden...


Pottcast Nr. 1 mit Domingo!


In der ersten Ausgabe von Pottcast sprechen wir mit dem Duisburger Singer-Songwriter DOMINGO über seine neue EP. Er hat uns verraten warum die Platte nicht klingt wie Coldplay, welche Erwartungen er damit verbindet und wie die Produktion der Platte über die Bühne ging. 


Weitere Informationen über den Künstler findet Ihr hier


Hungry Wolves

 
Künstler: Hungry Wolves
Genre: Singer-Songwriter
Heimat: Dortmund

Infos: Hungry Wolves


Hungry Wolves, ein Gefühl, eine Ruhelosigkeit und eine Energie, die einen ständig weiter vorantreibt, der ewige Hunger, eine ungestüme und rohe Besessenheit, die sich in der minimalen Instrumentierung und einem beständigen Rythmus zeigt, wehklagender Schmerz wechselt sich mit einer launischen Aggressivität ab um wieder zu atmosphärischen Wäldern abzuebben.

Musik in den Medien - Wo sich dat Porto noch lohnt

In der regionalen Medienlandschaft gibt es ein paar wenige Möglichkeiten die eigene Musik zu vermarkten und für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es muss nicht immer nur Facebook, YouTube oder Soundcloud sein. Traditionelle Medien wie Print und Radio werden auch im Jahre 2013 noch konsumiert - man glaubt es kaum! Doch wahllos wertvolle CDs zu irgendwelchen Sendern und Magazinen zu schicken, würden auch wir nicht raten. Heiße Tipps wo es sich lohnt Porto zu investieren:

Alltag trifft auf Abwechslung - Der Hafenspaziergang


Am Samstag startete der dritte Hafenspaziergang in der Dortmunder Nordstadt. Und die zeigte sich nicht gleich von ihrer schönsten Seite. Graue Wolken überall, Nieselregen die ganze Zeit und irgendwie Sonntagsstimmung.  Doch nach einer längeren Eingewöhnungsphase taute die Nordstadt auf und und es wurde angepackt, um ein wasserdichtes Fest über die Bühne zu bringen.


Halleluyeah-Festival (Foto: Dietmar Wäsche)
Der Hafenspaziergang bietet eine Fülle an Kulturangeboten. Konzerte, Rundgänge durch den Stadtteil, Ausstellungen oder Lesungen sorgen für ordentlich Abwechslung. Dazu die üblichen Saufköppe und das etwas raue Klima: Alltag trifft auf Abwechslung. Eine interessante Mischung!
Und weil das Angebot so umfangreich ist, kann dieser Bericht nur einen Teil des Quartierfestes beschreiben. Andere übernehmen bestimmt den Rest!

Ganz offiziell eröffnet wurde der Hafenspaziergang um 14:45 vom Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Ulli Sierau. Er machte in seiner Eröffnungsrede darauf aufmerksam, dass wenn doch in der Nordstadt mal was passiere, diese Events immer was ganz besonderes wären und andere Stadtteile da oft nicht mithalten können. Kann man so sehen.

PottMusik Live - Konzert + Party in Dortmund

Am 11.10.2013 startet die PottMusik-Konzertreihe. In regelmäßigen Abständen werden im REKORDER in Dortmund Konzerte und Partys stattfinden, präsentiert von PottMusik und der tOnbande.

The Great Faults
Bevor drei DJs das Publikum mit guter Musik auf Vinyl versorgen, steht die Band THE GREAT FAULTS aus Mühlheim an der Ruhr auf der Bühne. THE GREAT FAULTS sind zwei Jungs, bewaffnet mit kratziger Gitarre, viel Schlagzeug und einem Gesang der bock macht. Wandert in den Pool und ihr wisst warum wir die Jungs eingeladen haben!

Nach dem Konzert gibts Musik vom Platteller. Gitarren-Sounds verschiedenster Art werden geboten. Moderne Indie- und Folk-Hits treffen auf gute alte Klassiker und werden zu späterer Stunde abgelöst von experimentellen Klängen. Wahrscheinlich immer tanzbar!

Gemeinsam mit dem tOnbande-Kollektiv freuen wir uns auf ein schönes Konzert mit THE GREAT FAULTS und auf eine heftige Sause im Anschluss!

11.10.2013
REKORDER
Gneisenaustr. 55
Dortmund Nordstadt 

Künstlerfreundliches Wohnzimmer in Gelsenkirchen

Platz satt! Endlich mal eine Bühne die nicht nur für einen Singer-Songwriter und einen Multiinstrumentalisten auf dem Cajon reicht. Das oft bekannte Phänomen: Kleiner Laden, ganz kleine Bühne besteht hier nicht. Nicht im Wohnzimmer-GE!

Die Location (Foto: Facebook Wohnzimmer-GE)
Das Wohnzimmer-GE reiht sich ein in die gemütlichen, kreativen und musikbegeisterten Konzert- und Kunstläden des Ruhrgebiets. Auch hier steht die Kultur im Vordergrund. Unterschiedliche Veranstaltungen wie Ausstellungen und eben Konzerte laden zum Verweilen ein. Was wie bereits erwähnt sofort auffällt, ist die erstens wunderschöne Bühne aus Holz mit Klavier inklusive, aber auch das recht unnormalen Verhältnis zwischen Bühne und "Gästebereich". Hier wird jedes Bandmitglied sein Lieblings-Platz finden. Mal kein Gequetsche und mal keine Gitarrenhälse im Gesicht! Auch für das Publikum gibt es allerhand Lieblings-Plätze. Ob an der Bar oder im gemütlichen Wohnzimmer-Ambiente auf einem der Sofas und Sessel: zurück lehnen und genießen ist angesagt!

hörBuch

Künstler: hörBuch
Genre: Pop, Jazz, Rock
Heimat: Bochum

Tonträger: Hörbuch
Infos: hörBuch

hörBuch ist das neue Pop Projekt des Musikers und Schauspielers Dominik Buch aus Bochum. Zusammen mit seiner Band wurde im Spätsommer 2012 die erste CD im Studio aufgenommen und nun geht es für die vier Musiker hinaus in die Welt, um hörBuch auf die Bühnen zu bringen. Musik mit Einflüssen aus Jazz bis Rock finden ihren Einklang mit deutschen Texten im Pop.
Im Mai 2013 setzte sich hörBuch vor Publikum und Fachjury gegen starke Konkurrenz durch und trägt den Titel "BOCHUMER NEWCOMER 2013"

SISTERKINGKONG


Künstler: Sister King-Kong
Genre: Folk, Singer-Songwriter
Heimat: Dortmund

Tonträger: she sees wolves
Infos:www.sisterkingkong.de


 




 Die Luft ist dünn, der Himmel unendlich weit. Eine perfekte Witterung für Sisterkingkong. Angenehm unangestrengt schweben die Songs, wie beim Parabelflug zwischen Horizont und Wolke 7. Ein Gefühl von Schwerelosigkeit breitet sich aus.
Die Musik der fünf Dortmunder steht für unverkrampftes Singer/Songwritertum, ebenso einfach wie schön, mit der richtigen Dosis Pathos.

The Day

Künstler: The Day
Genre: Folk-Pop
Heimat: Dortmund

Tonträger: the day
Infos: www.thedayisaband.com





THE DAY sind zu zweit und müssten eigentlich aus Skandinavien kommen.So klingt jedenfalls ihre Musik. Aber dann doch wieder anders: von links fährt eine Schwebebahn ins Bild, vorbei an brachliegenden Industriehallen durch eine graue Stadt. Laura zog vom ländlich holländischen Dorf nach Wuppertal, Gregor vom idyllischen Ruhrgebiets-Randgebiet mitten nach Dortmund. 

Chester

Künstler: Chester
Genre: Indie-Rock, Pop
Heimat: Dortmund
 
Tonträger: Skies an Starlight Single (2013)
Infos : www.chester-band.de



Populären Rock mit eigens verfassten Melodien und Texten über das Leben mit seinen Facetten und besonderen Momenten - das sind CHESTER aus Dortmund.
Charakteristisch für CHESTER ist ihre Mischung aus eingängigen Balladen und rockigen Popsongs, die von der markanten Stimme des Sängers geprägt sind.

Banta

Künstler: Banta Genre: Psychedelic-Rock, Soul, Jazz
Heimat: Recklinghausen 
 
Tonträger: blinded by a light - the ultimate trip
Infos : myspace.com/bantarock





Die Band Banta gründete sich im Jahr 2008 neu, hat ihre gemeinsamen Wurzeln schon seit langer Zeit in Recklinghausen. Wir verstehen uns als Live-Band, die nicht nur hinsichtlich des Equipment (Röhrensound, Ludwig-Drums, Hammond-Orgel) Anleihen in den 60er- und 70er-Jahren hat, sondern auch musikalisch. Der Sound umfasst sowohl Souljazz als auch Psychedelic-Rock mit Blues-Elementen. Die Stücke sind durchweg Eigenkompositionen, die sich aus den musikalischen Interessen der einzelnen Bandmitgliedern und dem improvisatorischen Freiraum der Musikern zu einem organischen Sound verbinden.

Das Krach

http://1.bp.blogspot.com/-TmJXbTcWuCQ/UUti05B_X9I/AAAAAAAABlk/GwPst-D532M/s1600/bjoerninsta250px.jpgKünstler: Das Krach
Genre: Electro, Dubstep
Heimat: Dortmund

 
Tonträger: Skinny Little Bitch EP
Infos : www.daskrach.blogspot.de



 





German DAS KRACH producer Bjoern Hering bridges the gap between his unique electro & dubstep inspired music and indierock sounds, on what Bjoern was raised on for years. His highly danceable live DJ Sets contain electro / dubstep remixes with cross references to indie pop phenomena as well as parts of his debut EP "SKiNNY LiTTLE BiTCH" which sells great on the internet worldwide.
From touring Europe and the US several times with his former bands Bjoern knows exactly how to get an audience started. He pushes his electro-DJ-Sets with real-time Kaoss Pad performances and fits perfectly into a electronic dance music and rock festival line-up,
after show parties or as a late-night guest-DJ in your nightclub.


Insert-Coin

Künstler: Insert-Coin
Genre: Punk-Rock
Heimat: Recklinghausen


Tonträger: Break The Silence (2011), 
Heads Of Trail (2013)
Infos : www.insert-coin.info

„Heads Or Tails – Kopf oder Zahl“?! So lautet der Titel des Debüt-Albums von INSERT COIN, welches am 15.02.2013 auf Monster Artists Entertainment / AVM Talpa erscheinen wird. Vollgepackt mit 12 Punkrock Songs, beschreibt es die stetige Weiterentwicklung der Band und knüpft damit unmittelbar an einen Vorgänger „Break The Silence“ (VÖ 09/2011) an.

The Moekicks

Künstler: The Moekicks
Genre: Soul
Heimat: Dorsten
 
Tonträger: Grandesco
Infos : The Moekicks


THE MOEKICKS wurden im Februar 2009 in Dorsten gegründet. Ihre ersten "Gehversuche" als Souldband bestritt die Band in Form von CoverGigs in und um Dorsten. Im November 2011 erschien dann eine erste eigene EP. Seitdem beschränken sich THE MOEKICKS weitestgehend auf eigene Songs. Es folgte eine Reihe von größeren, überregionalen Auftritten, deren Höhepunkt wiederum ein regionaler war. THE MOEKICKS wurden zur Vorband für Ray Garvey, Morten Harket, Stefanie Heinzmann und Katzenjammer im Rahmen des WDR2-Radiotages in Dorsten gewählt. Dort traten sie vor rund 13.000 Menschen auf.
Seit Herbst 2012 arbeiten THE MOEKICKS an Songs für eine neue CD, die im Sommer 2013 erscheinen wird.



Halleluyeah! Festival in der Dortmunder Pauluskirche

An der Schützenstraße 35 im Dortmunder Norden heißt es dieses Jahr wieder Halleluyeah! Oraganisator Kay Berthold weiß warum.

Fünf Minütchen zu Fuß vom Dortmunder Hauptbahnhof entfernt gibt es im Spätsommer einen ganzen Tag lang Live-Musik, DJ-Beschallung und lecker Trinken und Essen geboten. Regelmäßig veranstaltet das alternative Konzept der Pauluskirche unterschiedliche Kulturveranstaltungen und am 14.09.2013 eben dieses wunderbare Festival. Hauptmerkmal ist sicherlich das außergewöhnliche Ambiente in der Kirche und die Tatsache, dass ausschließlich lokale Bands aus Dortmund aufschlagen werden. Insgesamt acht Bands beglücken von 14 bis 24 Uhr die Zuschauer in sehr unterschiedlichen Musikstilen. "Die Pauluskirche ist eine ungewöhnliche Location für Konzerte. Ein aussergewöhnliches Live Erlebniss fürs Publikum. 

Knuts in Witten: Eine Oase

Am 30.03.2013 feierte ein kleines, gemütliches Cafe irgendwo im Ruhrgebiet seinen ersten Geburtstag. Eine also noch frische, aber jetzt schon wunderschöne kleine heile Welt haben sich da ein paar junge Erwachsene in ihre Heimat gezimmert. Nach dem Motto "von nix kommt nix" ist eine der schönsten Wohlfühloasen entstanden, die der Autor dieses Beitrages je gesehen hat. Ab sofort gibt es einen weiteren (oder vielleicht den wirklich ersten) Grund regelmäßig nach Witten zu fahren: wegen dem Knuts.


The Great Faults

Künstler: The Great Faults Genre: Indie-Rock Heimat: Mühlheim an der Ruhr
 
Tonträger: Coming Back Soon
Infos : www.thegreatfaults.de

Bei ihrer Gründung, Anfang 2011, sollten THE GREAT FAULTS nur ein Projekt des Frontmannes der Band CHELSY sein. Bereits nach zweimonatigem Bestehen nahm die Band ihr erstes Demo in Stockholm auf. Schnell war klar, dass es sich um wesentlich mehr als nur um ein Projekt handelte. Das Duo, bestehend aus dem Sänger und Gitarristen Martin Arlo und dem Schlagzeuger Johannes Wagner, spielt einen bluesbeeinflussten Indierock. Dabei fällt auf, dass THE GREAT FAULTS eben nicht klingen wie die Black Keys oder White Stripes. Zu Grunde liegt eine recht unkonventionelle Schlagzeugarbeit, die das Schlagzeug weit über die Ebene eines reinen Begleitinstrumentes hinaus hebt. Dadurch ist es der Band gelungen, einen eigenen Stil zwischen bluesigen Einflüssen und den poppigen Ansätzen des heutigen Indierocks zu schaffen. Ein Wirbelfeuerwerk, welches auf dem Debut-Album „Coming Back Soon“ festgehalten wurde. Erscheinen wird das Album am 28.06.2013.


Subrosa: mal melancholisch und friedlich, mal laut und zornig.

Wer bei seinem ersten Besuch im Subrosa viel Herzlichkeit erwartet, der wird enttäuscht. Man kennt dich nicht, also is hinten anstellen angesacht! Doch hält man sich an die Regeln und schlürft -bervor man Ansprüche stellt- erst einmal gemütlich sein Kronen, dann wird einem mit der Zeit auch mal der ein oder andere Ausfallschritt verziehen. Versprochen!

Das Subrosa liegt im nördlichen Teil der Stadt Dortmund und ist schon von weitem aus durch seine gelblich-bunte Fassade zu sehen. Aber das ist auch nicht schwierig, denn das Subrosa scheint auf den ersten Blick auch der einzige Lichtblick in dieser sonst trostlosen Gegend zu sein. Die Dortmunder Nordtstadt ist das Gegenteil zum Kreuzviertel: rau, laut und dreckig. So wie et muss!

I Am The River


http://hafenschaenke.de/images/11/postKünstler: I Am The River Genre: Indie-Rock Heimat: Unna, Dortmund
 
Tonträger: Time Zones & Datelines (2013) 



Dortmund ist wie Seattle... nur mit einem kleineren Flughafen.
So zumindest sehen das die vier Jungs von I Am The River, die mit ihrem charmanten Indie-Rock eher an die Westküste der USA erinnern, als an das Ruhrgebiet. Klavier-getragene Stücke wechseln sich mit Powerpop-Songs ab; immer mit dem Schuss Melancholie, was eben einen verschneiten Tag in Seattle oder aber auch Dortmund oder sonst wo auf der Welt ausmacht.

Yunas Ape

Künstler: Yunas Ape
Genre: Indie-Rock, Elektropunk
Heimat: Bochum, Dortmund
Tonträger: coffer EP (2012)
Infos : Yunas Ape


yunas ape sind Jules und Jihni, ein weibliches Duo, welches sich in der Kategorie Indie/Rock/Elektropunk bewegt, jedoch gerne ausbricht und sich nicht festlegt. Die Songs entstehen nach Lust und Laune, die Texte sind Selbsttherapie. Die Drums sind virtuell & polygam besetzt und teilweise mit elektronischem Beat und Sounds unterlegt. Gemeinsam bei Pristine einst kleine und große Bühnen quer durch Deutschland und der Schweiz gerockt und nun gemeinsam die Lust auf Neues entdeckt. Für Jules bedeutete das raus aus der Schießbude und ran an den Bass. Für Jihni singen und gleichzeitig an der Gitarre plänkeln. Eigentlich. Eigentlich lebt yunas ape aber von viel mehr. Von den Freunden, die es yunas ape ermöglichen ihre Ideen umsetzen. Das ist es. Und das wollen wir teilen.

Nepomuk


Künstler: Nepomuk
Genre: Pop, Punk, Folk
Heimat: Dortmund


Tonträger:
Infos : Nepomuk





 
 Ehrlich, direkt, energisch - das sind Nepomuk. Vier Jungs aus Attendorn/Dortmund, verschrieben der akustischen Pop-Töne. Voll aus Bauch und Herz heraus und mit dem Fuß auf dem Gaspedal. Stille Momente stehen nicht still, dynamische Sounds preschen nach vorne, Zwischenklänge präsent im Hier und Jetzt. Nepomuk bewegen sich weitab vom glatten Glanz und Gloria und setzten stattdessen auf authentische Persönlichkeit und kraftvolles Charisma. Ernstzunehmend, sich selbst aber nicht zu ernst nehmend - denn Spaß steht im Vordergrund. Aufdrehen und Rocken, was die Bühne hält. Mit Instrumenten- und Stimmgewalt ziehen sie durch die Lande, rein in eure Mitte, um mit mit pop-akustischer Wucht zu begeistern.

Lena Danai

http://mobil.marler-zeitung.de/storage/scl/dortmund/mdhl/artikelbilder/lokales/rn/dolo/do-lokal/620335_m3mst1w588h392q75v22168_Lena_Danai_2.jpg?version=1355588569Künstler: Lena Danai
Genre: Soul, Blues, Pop
Heimat: Dortmund


Tonträger: Breaking Free
Infos : lenadanai.de




 
Lena Danai – der Name steht für Musik, die ans Herz geht, berührt, schmerzt, erfreut und ganz klar den Gänsehautfaktor mitbringt. Sie selbst beschreibt ihre Musik als „Soul aus dem Herzen des Potts“ – vielseitig, ehrlich und mit viel Gefühl. Diese Stimmung hat sie nun auf ihrem im November 2013 erscheinenden Debutalbum „Breaking Free“ verewigt. Zwölf Songs, die ganz im Stile des Soul von Liebe, Schmerz, aber auch von Hoffnung und dem Wunsch nach persönlicher Erfüllung erzählen. „In diesem Album stecken mein Herz, meine Seele, mein Leben.“ Und auch vielen anderen sprechen ihre Lieder aus der Seele.
„Wenn sie singt, dann berührt ihre Musik den Zuhörer mit einer Intensität, die man am Beginn einer Karriere selten erlebt. Dazu ihre Stimme gefühlvoll, samtig und dann wieder stark und kräftig“ schrieb die Westfälische Rundschau 2012, kurz bevor die Musikerin mit ihrer Band zum Finale des Deutschen Rock und Pop Preises fuhr.
Die junge Sängerin, Songwriterin und Pianistin aus Dortmund hat sich dem Soul verschrieben. Dazu mischt sie Elemente aus dem Blues, Pop und Funk und hier und da ist ein Hauch Afrika zu spüren.
Das verwundert nicht. Denn obwohl sie ihr Leben lang mit Musik lebte, waren es die neun Monate auf dem schwarzen Kontinent, die ihre Wandlung zur Songwriterin motivierten. „Bei uns in der Familie war Musik immer sehr wichtig, es brachte alle zusammen“. So lernte sie zunächst Klarinette, um mit zehn Jahren mit dem klassischen Klavierunterricht zu beginnen. Doch auch das war der leidenschaftlichen Sängerin bald zu wenig und sie fing an Songs aus dem Radio auf ihre Art zu interpretieren. Zahlreiche Bands und Projekte folgten, dann das Musikstudium in Dortmund und 2010 der Aufenthalt in Südafrika.
Hier änderte sich ihr Leben. Hier verwandelte sie ihre lange blonde Mähne in Dreadlocks, hier fand sie die Inspiration für ihre Songs, hier erfand sie sich neu als Lena Danai. Der Name „Danai“ stammt aus Zimbabwe und bedeutet „liebt einander“. „In Südafrika habe ich mich von vielen Dingen getrennt, alten Vorstellungen und Erwartungen, von Negativem in meinem Leben.“ Hier befreite sie sich, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.
Das Ergebnis ist nun auf „Breaking Free“ zu hören. Live überbringt sie ihren ganz persönlichen Sound solo am Piano oder zusammen mit ihrer Band. Dazu ihre starke Bühnenpräsenz und eine Energie die ansteckt. Gänsehaut und schwingende Hüften garantiert!
Quelle: http://lenadanai.de/website/info/ [Stand: 18.12.20.13]. 


Stuntcat

Künstler: Stuntcat
Genre: Indierock
Heimat: Dortmund
 

Tonträger: You look so alien in your bloody tuxedo, Robert The Doll Single (digital)





Hinter dem Namen Stuntcat verbergen sich die beiden Indierock-Künstler Linda und Bjoern Hering. Beide leben und arbeiten in Dortmund, pendeln aber gemeinsam so oft wie möglich zwischen New York, Los Angeles und Formentera, um ihr künstlerisches Geflecht aus den Bereichen Independent Musik, Pop-Surrealismus und postmoderner Literatur immer weiter zu verfeinern.


Helmolt

Künstler: Helmolt
Genre: Pop, Folk, Singer-Songwriter 
Heimat: Dortmund
 

Tonträger: Irgendwas is' immer EP
Infos :  www.helmoltmusik.de






   
Zwischen Bunker und Eckkneipe, Kiosk und Förderturm, schreibt die Band Lieder, die vom Verlust, der Traurigkeit des Lebens und der Liebe handeln. Sie trauen sich, in ihren Texten Gefühle zu zeigen und verpacken diese in verträumte, oft melancholische Melodien, die dem Pop und Folk zugeordnet werden können. Die Intensität der Songs und die Vielfalt der Instrumentierung lassen die Konzerte von Helmolt zu etwas Besonderen werden. Mal leise und leidend, mal laut und fast fröhlich. Musik zum Zuhören und Reinfühlen! Mit der „Irgendwas is‘ immer“ EP hat die Band im März 2013 ihr Debut veröffentlicht. Eine weitere veröffentlichung ist in der Planung.

Domingo



Künstler: Domingo  
Genre: Singer-Songwriter, Folk  
Heimat: Bochum
 

Tonträger: PROSY MELODIES (EP / 2011), ANCHORLESS (EP / 2012),
Temperatures EP (2013)
Infos :  domingoband.blogspot.de



Felix Artmann

_NIK4177 KopieKünstler: Felix Artmann
Genre: Singer-Songwriter 
Heimat: Witten

Tonträger: Beside The Tracks 

Infos : www.felixartmann.com






Geboren 1984. Ein Kind des Ruhrgebiets. Gitarrist – Sänger – Songwriter. Seine Musik: mehr als Gitarrensaiten und Stimme. Mehr als bloßes Hören.  Nach mehr als einem Jahrzehnt des Spielens in Bands und verschiedenen Genres, konzentriert Felix Artmann sich zunehmend auf das Soloprojekt, die eigenen Stücke. Seit Juni letzten Jahres hat er mit Michael Burger, befreundeten Musikern und dem Produzenten und Musiker Steve Savage an seinem ersten Album gearbeitet. Seit Dezember ist es da. 

John Hubertus

Künstler: John Hubertus Genre: Indie-Folk, Singer-Songwriter
Heimat: Dortmund

Tonträger: Beside The Tracks
Infos : www.johnhubertus.de





Johnhubertus machen Pott-Folk, entstanden in den düsteren Straßen der Dortmunder Nordstadt. Die Debut-EP „Beside The Tracks“ erzählt kompakte, urbane Geschichten und vereint Folk- und Americana-Klänge zu einer gut hörbaren Mischung für die Zeit vor der Theke oder den Sommer am Kanal.
Quelle: johnhubertus.de


 

Hannes Weyland

http://www.hannesweyland.de/presse/hannes%20weyland/cover%20the%20bathroomepiphanies_web.jpg 
Künstler: Hannes Weyland
Genre: Singer-Songwriter, Folk, Blues
Heimat: Dortmund

Tonträger: The Bathroom Epiphanes






Eigentlich hat Hannes Weyland überhaupt keine Ahnung, was er da macht. Denn in dem Lebensalter, über das andere große Songwriter erzählen, sie hätt en ihre ersten Stücke auf der selbstgebauten
Gitarre geschrieben, spielt Hannes mit Lego und sitzt Klavierstunden ab. Sein Lehrer ist ein kettenrauchender Westfale, der seinen Schüler in den Lehrstunden oft am Kiosk Zigaretten kaufen
schickt. Und Hannes klimpert lieber eigene Melodien als Etüden herunterzuleiern, was eine Vielzahlan Lehrern um den Verstand bringt. 

Schlakks

http://www.zentralcafe.com/wp-content/uploads/2013/02/schlakks_promo_short-3536-300x200.jpg
Künstler: Schlakks
Genre: Rap, Hip Hop
Heimat: Dortmund

Tonträger: Appetithäppchen EP (2009) Menschlich (2011)
Infos: www.schlakks.de



Im Sommer 2009 ließ der Wahl-Dortmunder Schlakks mit seinem „Appetithäppchen“ den Feinschmeckern innerhalb der deutschen Hip Hop Szene das Wasser im Munde zusammenlaufen. Am 28. Januar 2011 endet die anderthalb jährige Schmachtzeit nun endlich, denn in Form von „Menschlich“ erscheint Schlakks´ Debüt auf Albumlänge.

Auf 15 Anspielstationen liefert er dabei ein sehr ausgewogenes Album ab, dessen Brillanz darin besteht eine wunderbare Balance zwischen Facettenreichtum und rotem Faden gefunden zu haben. Als Leitmotiv des Albums könnte man „einfach nur man selbst sein“ ausmachen, denn die Inspirationen für seine Texte stammen aus dem Leben selbst. Alltägliche Probleme und Gefühle, wie sie jeder kennt, werden in so prägnanten Titeln wie „Am Anfang des Tages“ und seinem Gegenstück „Am Ende des Tages“ genauso wie in Songs a lá „Aufbruch (Sonnnschein)“ thematisiert.